Paartherapie und Paarberatung

Beziehungen gehören zu den größten Herausforderungen des Lebens. Gerade deshalb sind Menschen im Umgang miteinander manchmal so verstrickt und festgefahren, dass Unterstützung von außen notwendig wird. Krisen gehören zu einer längeren Paarbeziehung dazu und sollten ein wertvoller Impuls zum Wachstum und zur Weiterentwicklung für die einzelne Person und die Beziehung sein.

Wenn es gelingt, die anscheinend unlösbaren Probleme mit Abstand zu betrachten, eröffnen sich andere Perspektiven, können sich Blockaden lösen und neue Wege der Kommunikation gefunden werden.

Wenn Ihre Beziehung mehr Leid als Freude beinhaltet, Sie nur noch streiten, Missverständnisse das Klima vergiften und nicht Liebe, Vertrauen und Erotik sondern Kälte, zermürbende Streits und Resignation das gemeinsame Leben bestimmen, ist eine Paartherapie oder Paarberatung zu empfehlen.

Die Gründe für eine Paartherapie oder Paarberatung sind immer individuell. Die Aufzählung zeigt häufige Konfliktfelder, die positiv verändert werden können. Paartherapie und Paarberatung kann helfen,

  • wenn Sie nicht mehr miteinander reden
  • wenn Sie sich immer wieder über die gleichen Themen streiten
  • wenn Ihre unterschiedlichen Kulturen aufeinander treffen
  • wenn die sexuelle Orientierung oder Geschlechtsidentität die Beziehung beeinflussen
  • wenn durch eine psychische Erkrankung Probleme in der Partnerschaft entstanden sind
  • wenn sich alles nur noch um das Kind dreht
  • wenn Sexualität nur noch selten oder gar nicht mehr gelebt wird
  • wenn Sie mehrere Beziehungen gleichzeitig leben (wollen)
  • wenn Sie während oder nach einer Affäre oder einem Seitensprung nicht mehr wissen, wie es weiter geht
  • wenn Sie Trennungsgedanken haben
  • wenn Sie sich bereits für die Trennung entschieden haben- und dennoch „im Guten“ auseinander gehen möchten
  • wenn Sie – oder beide – sich unverstanden fühlen
  • wenn die Beziehung zur Herkunftsfamilie die Partnerschaft und Familie belasten
  • wenn Ihre Gedanken von Eifersucht bestimmt werden
  • wenn sich alles nur noch um den Beruf dreht

Als Paartherapeutin unterstütze ich Sie, Konflikte zu entschärfen, die Stärken und Ressourcen Ihrer Beziehung wieder zu sehen, neue Kommunikationsmuster zu entwickeln und Vertrauen in die Bindung zu entwickeln. Freude, Lust und eine erfüllte Partnerschaft, in der das Gemeinsame und auch die Unterschiede Platz haben: das sind oft Ziele, an denen wir gemeinsam arbeiten.

Sie haben die Möglichkeit, für Sie wichtige Themen in einem geschützten und neutralen Rahmen anzusprechen und miteinander zu klären. Dabei sehe ich meine Rolle zum Teil auch als „Übersetzerin“ für Ihre Kommunikationsprobleme. Wichtig ist mir dabei auch, dass jede Person Ihre eigenen Grenzen wahren kann.

Falls Sie sich doch für eine Trennung entscheiden, unterstütze ich Sie auch darin. Das ist besonders wichtig, wenn in Ihrer Familie auch Kinder und andere Menschen von der Trennung betroffen sind.

In meine Arbeit fließen unterschiedliche therapeutische Methoden ein: systemische Psychotherapie, humanistische Gesprächspsychotherapie, Emotionsfokussierte Paartherapie (EFT) und der Ansatz des Paartherapeuten Dr. David Schnarch sind dabei die wichtigsten.